Die Inspiration ist ein Labrador

Textiletiketten zum Einnähen

Wenn es etwas gibt, was man sich von Hunden abschauen kann, ist es vielleicht – neben innigster Liebe und bedingungsloser Treue den Menschen gegenüber, die ihn füttern – immer ein kleines Souvenir zu hinterlassen, wo auch immer man gewesen ist. Revier markieren heißt es dort, Namen draufschreiben hier.

Und während unser verliebter Nachbarslabrador mal wieder verträumt unserer anspruchsvollen, französischen Hütehündin ans Bein pinkelte, dachte ich also an textile Namensschildchen zum Einnähen. Diese Schildchen, die der kleine Jeremy-Frederick hinten in seinem Kapuzenpulli trägt, mit seinem Namen drauf, damit die großen Jungs in der Umkleide auch wissen, wen sie da am Pullover an den Garderobenhaken hängen. Oder damit die kleine Lisa weiß, an wen sie ihren Liebesbrief adressieren muss. Wie auch immer das Schildchen verwendet werden würde, es wäre bestimmt spitze.

Weiterlesen »